Gšstebuch
 
 
 
  Felder die mit einem Sternchen * gekennzeichnet sind, werden benŲtigt.
Seiten: 1 (1)

Name: Alexander
Ort: Straubing
Verschickt: 15.09.2017 9:23:59

MIT DEM √ĖPNV VON STRAUBING IN DEN BAYERISCHEN WALD

Kurz vor dem Jahreswechsel auf 2017 bin ich mit dem Linienbus von
Straubing ab Bahnhof nach Rimbach, einer kleinen Gemeinde, in den
Bayerischen Wald gefahren.
Wer nun denkt, dass dieses Unterfangen mit einem endlosen Herumgegurke
auf dieser Wegstrecke verbunden ist, der irrt.
Um 11:35 Uhr stieg ich in Straubing in den Bus ein, und in Cham am
Bahnhofsvorplatz fahrplanm√§√üig um 12:39 Uhr wieder aus.
Anschlie√üend hatte ich eine halbe Stunde Aufentahlt in Cham, bevor es mit
einem Kleinbus an gleicher Stelle ohne Umsteige nach Rimbach weiter ging.
Gegen 14 Uhr war ich schlie√ülich in Rimbach.
Das Kuriose dabei war, dass wir von Straubing nach Cham vier Fahrg√§ste-
und von Cham nach Rimbach zu zweit im Bus gesessen sind.
Wobei der Zweite derjenige war, der den Bus gefahren hat.
H√§tte ich mit einem Panzer diese Wegstrecke zur√ľckgelegt, w√§re der
√∂kologischeFu√üabdruck, den ich hierbei gesetzt habe, wahrscheinlich nicht
recht viel kleiner gewesen.

W√ľrde deshalb √ľberhaupt kein Bus mehr fahren, g√§be es bei uns f√ľr
Unternehmungen in den l√§ndlichen Raum zum Auto aber √ľberhaupt keine
Alternative mehr.
Ja . . . bei uns in den l√§ndlichen Regionen f√§hrt so ziemlich  jeder mit dem
Auto, weil die Buslinien aufgrund der zu niedrigen Fahrgastauslastung die
jeweiligen Streckenintervalle auf ein notwendiges Minnimum
heruntergefahren haben.

Die R√ľckfahrt nach Straubing lief deswegen dann nicht mehr zu z√ľgig
vonstatten. Nach Cham ging an diesem Tag per Busllinie
keine Verbindung mehr, mit der ich den letzten Bus nach Straubing
um 18:20 Uhr h√§tte erreichen k√∂nnen.
Nach einer knappen halben Stunde hat mich gl√ľcklicherweise der
"Daumenexpress" am Stra√üenrand aufgelesen, mit dem ich bis
Bad K√∂tzting mitfahren durfte. Eine Stunde Cappuchino-Pause in
Bad K√∂tzting, ehe es vom dortigen Busbahnhof nach Cham weiter ging,
und ich somit noch rechtzeitig die letzte Busfahrt dieses Tages
nach Straubing nehmen konnte.

Gegen 19:30 Uhr war ich wieder zur√ľck in Straubing am Bahnhof.
Warum ich nicht gleich den Zug genommen habe? Auf der alten Zugstrecke
von Straubing √ľber Konzell nach Bad K√∂tzting liegen seit geraumer Zeit keine
Bahngleise mehr und die gel√§ufige Zug-Verbindungen geht √ľber Regensburg.
Da ist dann der Bus doch noch g√ľnstiger und schneller. 

Name: Annemarie Franz
Ort: Grafenwiesen
Verschickt: 15.09.2017 9:13:02

IM L√ĄNDLICHEN RAUM IST DAS AUTO DAS EXISTENZ-
SICHERNDE FORTBEWEGUNGSMITTEL SCHLECHTHIN

Ja, in Straubing ( Stadt mit vielerlei offentl. Verkehrsmitteln) gut umsetzbar.
Bei uns auf dem Dorf wird es aber ohne Auto sehr schwierig. 
Zum n√§chsten Supermarkt f√ľnf Kilometer. Offentl. Verkehrsmittel (Zug) ist
erst mit einem Fussmarsch von ca. 3 km erreichbar. Wie soll man da 
seinen w√∂chentlichen Einkauf  ohne gro√üen Kraftaufwand  nach Hause bringen? 
√Ąrztl. Versorgung ebenfalls sehr schwierig, wenn man nicht mobil ist. Das w√§re
dann ein Fu√ümarsch von ca. 5 km.  Mit dem Fahrrad wegen der vielen Steigungen
nur mit grossem Kraftaufwand moglich, sodass man abgek√§mpft dann sein Ziel
erreicht. Da habt ihr in der Stadt schon einen gro√üen Vorteil.

Name: Alexander Franz
Ort: Straubing
Verschickt: 15.09.2017 9:24:50

GEMEINSAM MOBIL

Die¬†Fu√üg√§ngerzone¬†der¬†Stadt¬†Straubing¬†ist¬†f√ľr¬†Radfahrer¬†freigegeben.¬†Das¬†hei√üt¬†aber¬†auch,¬†dass¬†Radfahrer¬†besondere¬†R√ľcksicht¬†auf¬†die
Fußgänger zu nehmen haben.
Schnelles Radfahren ist im Fußgängerbereich Tabu und wenn da viel los ist, muss das Rad hald geschoben werden.
Doch wie verfährt man mit Jenen, die in sich ständig wiederholender Regelmäßigkeit Rad- und Gehwege zuparken?
Anzeige bei der Polizei?
Freundlicher Hinweis auf Unterlassung?
Oder¬†die¬†R√ľchsichtlosigkeit¬†jener¬†Autofahrer¬†einfach¬†tolerieren?

Name: Alexander Franz
HomePage: www.alexanderfranz.de
Ort: Straubing
Verschickt: 12.11.2016 8:13:50

Hallo Benjamin,
solange man einigerma√üen gut auf den Beinen unterwegs ist, kommt man damit auch so einiges ab. Es kostet hald nur ein bisschen mehr Zeit. 

Name: Benjamin Franz
HomePage: www.benjamin-franz.de
Ort: Willmering
Verschickt: 19.10.2016 11:33:05

find ich klasse... hoffe es finden sich viele Nachahmer. Persönlich ist mir Radelfahren wegen einer Behinderung YZVQIzu gefährlich... ich geh halt dann zu Fuß...