Der Trend zur stetigen Abnahme des Fußverkehrs hat seine Ursachen in der Luftverschmutzung, Lärmbelästigung,
der Zerschneidung von Fußwegnetzen und den Unfallgefahren durch den motorisierten Straßenverkehr. [Umweltbundesamt]

1 Auto weniger

ökologisch

autofrei

Meinungen

Kontakt

Beiträge

Danke für Ihre Unterstützung
Kontakt
Diese Internetpräsenz wird ausschließlich zu privaten Zwecken betrieben und verfolgt keinerlei
kommerzielle Interessen.

 

Betreiber dieses Internetauftrittes:
Alexander Franz  
Dornierstraße 14
94315 Straubing
 
Mail:       
alexander[at]1autoweniger.de
             
newsletter[at]1autoweniger.de
Bleiben Sie am Laufenden mit einem Newsletter von 1autoweniger.de
 
Bis vor ein paar Jahren gehörte ich selbst noch zu den zahlreichen Berufspendlern, die aus dem Nachbarlandkreis täglich mit dem PKW nach Straubing zu Ihrer Arbeitsstelle hereinströmen.
Die Möglichkeit, auf das eigene Auto im täglichen Alltag nicht mehr angewiesen zu sein, ergab sich für mich / für uns erst mit dem Umzug in die Gäubodenstadt.
Das eigene Auto stand zwar dann auch weiterhin vor unserer Haustüre, wurde jedoch nur noch selten bewegt,
weil für die Fahrstrecken zur Arbeit, in die Innenstadt und zum Einkaufen entweder das Fahrrad oder die öffentlichen Verkehrsmittel genutzt wurden. Bis der Entschluss dann reifte, das eigene Auto endgültig herzugeben.
Für uns bieten sich hier in Straubing seit mehr als drei Jahren die Lebensumstände, auf ein eigenes Auto gänzlich verzichten zu können, was sicherlich nicht für jeden Stadtbürger realisierbar ist.
Trotzdem kann aber gerade hier bei Kurzstreckenfahrten oftmals der Gebrauch des PKWs vermieden werden.
Zu den wenigen Gründen, warum man dann trotzdem ins Auto steigt, gehören eben die Macht der Gewohnheit,
und Bequemlichkeit.
Unsere bisherigen Erfahrungen zeigen, dass ein autoloses- einem modernen Stadtleben mit individuellen Handlungsspielräumen bei der Mobilität nicht unbedingt im Weg stehen muss.
Autolos leben sowie arbeiten in der Stadt und trotzdem mobil bleiben, auch für entferntere Reiseziele.
In Straubing ist dies möglich.
Das Unterwegssein in der Stadt wird jedoch mit der zunehmenden Intensität des motorisierten Straßenverkehrs für Fahrradfahrer und Fußgänger nicht umbedingt ungefährlicher oder gar gesünder.
Deswegen also meine Initiative, dieser Flut an Kraftfahrzeugen in der Stadt Straubing
zumindest ein Stück weit entgegenzuwirken.

 

Fahrradanhänger

Braucht mit einem zulässigen Ladungsgewicht von max. 80 kg. den Vergleich zu so manchen Autokofferraum
nicht scheuen.